bios affair - Betten in Frankfurt / Rhein-Main  
Neue strahlungsärmere DECT-Telefone mit Eco-Modus
Archiv-Übersicht zurück zu Archiv 4

schöne betten
futon & matratzen

home

Unsere Produkte
Angebotsübersicht

direkt zu den:
Betten
Matratzen
Futon
Tatami

Konzeptionen
Naturmatratzen,
gesundes Liegen

Schlaf • Notizen
Tatsachen und
Geschichten

Archiv + News
Rückenleiden,
Betten und Umwelt

Glossar
Fachbegriffe

Kontakt
Impressum

 


Bei den neuen Eco-DECT-Telefonen wird die Signalstärke automatisch den Erfordernissen angepasst. Ist das Mobilteil von der Basisstation weiter entfernt, wird die Sendeleistung erhöht, ist das Mobilteil nahe der Basisstation, wird die Sendeleistung reduziert. Ist das DECT-Teleon  im Standby-Betrieb bzw. in der Ladestation, wird der Sender gänzlich abgeschaltet.

Zuerst war die Schweizer Firma Orchid mit Geräten dieser Art vertreten (LR4610, LlR4610 Duo, LR4620T und LR4620 DuoT). Im Laufe des Jahres 2008 folgte dann Swiss Voice mit den Modellen Avena 748 und 758 sowie Eurit 748 und 758. 

Schließlich kam Siemens mit den Geräten Gigaset C380, C385, A580 und A585 auf den Markt und neuerdings mit den teureren Ausführungen Gigaset SL 780 und SL 785.

Der neue Eco-Mode ist zwar ein Fortschritt, bedeutet aber keine Befreiung von der gepulsten DECT-Strahlenbelastung, sondern bestenfalls eine Reduzierung auf des notwendige Maß und ein Ende der Dauerbelastung.

Bei den neuen Eco-DECT –Telefonen gibt es aber auch etliche, die auch in der Ladestation nicht vollständig abschalten oder die Sendeleistung nur minimal reduzieren. Dann gibt es wiederum andere, bei denen sich das Wörtchen „Eco“  überhaupt nicht auf die Strahlenbelastung bezieht, sondern auf den reduzierten Stromverbrauch.

Man muss also beim Kauf eines neuen Eco-DECT-Telefones genau hinterfragen, auf was sich das Kürzel „Eco“ bezieht.

März 2009



nach oben Archiv-Übersicht zurück zu Archiv 4